Reifen / Slicks ? und Vergaser gedöns :)

Moderator: Robert

Benutzeravatar
Buschi
last man standing
Beiträge: 9204
Registriert: 21. November 2003, 22:44
Wohnort: Wilhelmshaven, nahe Ostfriesland
Kontaktdaten:

Reifen / Slicks ? und Vergaser gedöns :)

Beitrag von Buschi » 17. März 2016, 12:55

Was fahrt ihr so?
Ich bin ja immer noch unschlüssig ob ich mit Mickey Thompson ET Street Radial Tire gut bestückt bin oder wechsel zu Slicks oder oder ET Street R oder oder oder ...
Die jetzigen schmieren etwas auf geklebter Strecke meine ich.

Auto hat Schaltgetriebe.

Benutzeravatar
360duster
440 Magnum
Beiträge: 1934
Registriert: 4. Mai 2004, 19:46
Wohnort: 97783 Weyersfeld

Re: Reifen / Slicks ?

Beitrag von 360duster » 17. März 2016, 13:55

Hi Buschi,

die Pro´s sagen immer bias-ply slicks sind für ein Schaltauto etwas besser, die können sich besser von dem Hit beim Kupplung rauslassen erholen. Für Automatik sind die neuen Radials super. Jetzt fahren wir ja (leider) nicht wirklich viel Leistung......;-)

Ich hab die letzten Jahre mit bias-ply Reifen super Erfahrungen gemacht - da dreht überhaupt gar nix wenn die Strecke passt, auch ohne Kleber. Bin Hoosier Quick Time Pro in 26x9.5-15 gefahren, die sind 8" breit - denke das reicht für etwa 500 HP / 500 ft/lbs. Mit dem Durchmesser kann man recht einfach die Übersetzung an den Zweck anpassen. Gibt aber auch mit solchen Reifen Beläge - Hildesheim z.b. - wo man am Start gut 3 Zehntel liegen lässt. Von daher ist das von dir festgestellte "schmieren" möglicherweise auf anderem Belag völlig weg.

Jetzt hab ich mal die neuen ET Street R gekauft, in radial 255/60-15. Ist etwas grösser, 27.x", ich geh aber auf 4.10 Übersetzung, ist dann insgesamt wieder kürzer als vorher. Den Berichten aus US nach sind die Dinger wirklich gut, positiver Nebeneffekt ist dass die Radials vom Aufbau wesentlich stabiler sind - mein Auto war da recht empfindlich und hat unter 1,2 bar Luftdruck ab 160 Km/h das schaukeln angefangen - spannend ;-). Letztendlich werd ich sehen ob für mich passt....wenn alles rund läuft im Mai in BIT. Wenn ich´s nicht vergess kann ich ja hier updaten.

Gruss Michel

Benutzeravatar
Buschi
last man standing
Beiträge: 9204
Registriert: 21. November 2003, 22:44
Wohnort: Wilhelmshaven, nahe Ostfriesland
Kontaktdaten:

Re: Reifen / Slicks ?

Beitrag von Buschi » 17. März 2016, 14:36

den fiesen hit beim auskuppeln habe ich nicht. Ich starte mit ca 1500 u/min. aber zB in Drachten kann es je nach bahn Prep bis in den hohen 2ten gang schmieren. Reifen testen is ja nun auch ne Kostenfrage wenn man nicht rockefeller heisst :) DOT ist nicht mehr notwendig von daher gingen auch Slicks. Will aber auch nicht meine Karre auf Kleber ruinieren ( strassenkupplung ) ...

hm, caltracs Einstellung, zu sehr burn out, Reifendruck. alles mächtig unterschätzt.

Kommst du nach Hildesheim? Evtl können wir ja mal einen Run reifen tauschen... ;)

DennisDude
440 Magnum
Beiträge: 3139
Registriert: 1. Oktober 2004, 19:20
Wohnort: Hamburch

Re: Reifen / Slicks ?

Beitrag von DennisDude » 17. März 2016, 18:52

Ruf Ruf beim Hoosier Händler in Berlin an Top Preise und Top Beratung. Passende Reifenempfehlung zum Auto. Habe mir
Dort 295/65/15 drag radials bestellt.
owner of one of two krawallbuden

Plumcrazy
Lexikon
Beiträge: 9114
Registriert: 19. November 2003, 21:17
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Reifen / Slicks ?

Beitrag von Plumcrazy » 17. März 2016, 19:06

Ich mache keine Witze, klar! Auf gar keinen fall einen Witz!

Benutzeravatar
Cat-Rider
440 Magnum
Beiträge: 2022
Registriert: 29. Januar 2006, 15:34
Wohnort: Dortmund

Re: Reifen / Slicks ?

Beitrag von Cat-Rider » 17. März 2016, 19:53

Hi Buschi,

Ich fahre jetzt seit 3 Jahren die MT ET Street Radials, und bin einfach begeistert, ich lass die Kupplung bei 2500U/min einschnalzen, und das Ding geht direkt nach vorne, auch wenn ich gegen Leistungsmäßig überlegene Autos fahre, bin ich zu 90% zumindest auf den ersten 50m vorne....hat meine ET und 60ft um gute 0,5s verbessert.....
https://www.youtube.com/watch?v=8TQaslHj_gM

Fahre aber auch Spool + Traction Bars.....Reifendruck fahre ich je nach Bedingung zwischen 1,4 und 1,0 bar.....

Bin zwar schon an den Markierungsmarken für den Verschleiß, aber ich habe auch manchmal zuviel geburnt, i.d.r reicht das aus, die Reifen gute 3-5s drehen zu lassen, es muss nicht immer qualmen wie doof....

Gruß
Mark :)
I'd rather lose by a mile because i built my own car,
than win by an inch because someone else built it for me.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Buschi
last man standing
Beiträge: 9204
Registriert: 21. November 2003, 22:44
Wohnort: Wilhelmshaven, nahe Ostfriesland
Kontaktdaten:

Re: Reifen / Slicks ?

Beitrag von Buschi » 18. März 2016, 12:21

DennisDude hat geschrieben:Ruf Ruf beim Hoosier Händler in Berlin an Top Preise und Top Beratung. Passende Reifenempfehlung zum Auto. Habe mir
Dort 295/65/15 drag radials bestellt.
255 breite gibt's nicht bei Hoosier. Nur 235. aber dafür verkürze ich meine Übersetzung...

Benutzeravatar
Buschi
last man standing
Beiträge: 9204
Registriert: 21. November 2003, 22:44
Wohnort: Wilhelmshaven, nahe Ostfriesland
Kontaktdaten:

Re: Reifen / Slicks ?

Beitrag von Buschi » 18. März 2016, 13:40

super interessant im direkten vergleich. Hoffentlich auch mal mit radials demnächst

https://youtu.be/0DCt5sagHco

Benutzeravatar
Hal
340-6
Beiträge: 1096
Registriert: 30. Mai 2008, 20:02
Wohnort: Aachen

Re: Reifen / Slicks ?

Beitrag von Hal » 18. März 2016, 15:31

Interessantes Video, aber ich verstehe nicht warum man DOT Reifen nimmt wenn man die sowieso nicht auf der Straße benutzen darf, dann doch lieber gleich Slicks.
Ich denke das ich mir die Hoosier 26,0/8,5-15 in Berlin bestelle, was anderes paßt nicht wie ich letztes Jahr festgestellt habe.

Gruß Hal

Benutzeravatar
badZracing
340
Beiträge: 548
Registriert: 8. Dezember 2004, 00:28
Wohnort: 31737 Rinteln
Kontaktdaten:

Re: Reifen / Slicks ?

Beitrag von badZracing » 19. März 2016, 23:01

Cat-Rider hat geschrieben:Hi Buschi,

Ich fahre jetzt seit 3 Jahren die MT ET Street Radials, und bin einfach begeistert, ich lass die Kupplung bei 2500U/min einschnalzen, und das Ding geht direkt nach vorne, auch wenn ich gegen Leistungsmäßig überlegene Autos fahre, bin ich zu 90% zumindest auf den ersten 50m vorne....hat meine ET und 60ft um gute 0,5s verbessert.....
https://www.youtube.com/watch?v=8TQaslHj_gM

Fahre aber auch Spool + Traction Bars.....Reifendruck fahre ich je nach Bedingung zwischen 1,4 und 1,0 bar.....

Bin zwar schon an den Markierungsmarken für den Verschleiß, aber ich habe auch manchmal zuviel geburnt, i.d.r reicht das aus, die Reifen gute 3-5s drehen zu lassen, es muss nicht immer qualmen wie doof....

Gruß
Mark :)
War auch meine Erfahrung. Bin die ersten jahre sehr gerne Hoosier gefahren. Geht natürlich nicht so auf die Kupplung wenn der Reifen durchdreht ;-( bis ich mal Live an einem Renntag tauschen durfte...
"Deutlich" geringere 60ft-zeit! Ich lass die Kupplung bei 3000 los, und ab gehts...
Gruß Martin
DODGE fever
Bild

Benutzeravatar
Buschi
last man standing
Beiträge: 9204
Registriert: 21. November 2003, 22:44
Wohnort: Wilhelmshaven, nahe Ostfriesland
Kontaktdaten:

Re: Reifen / Slicks ?

Beitrag von Buschi » 21. März 2016, 13:30

Cat-Rider hat geschrieben:Hi Buschi,

Ich fahre jetzt seit 3 Jahren die MT ET Street Radials, und bin einfach begeistert, ich lass die Kupplung bei 2500U/min einschnalzen, und das Ding geht direkt nach vorne, auch wenn ich gegen Leistungsmäßig überlegene Autos fahre, bin ich zu 90% zumindest auf den ersten 50m vorne....hat meine ET und 60ft um gute 0,5s verbessert.....
https://www.youtube.com/watch?v=8TQaslHj_gM

Fahre aber auch Spool + Traction Bars.....Reifendruck fahre ich je nach Bedingung zwischen 1,4 und 1,0 bar.....

Bin zwar schon an den Markierungsmarken für den Verschleiß, aber ich habe auch manchmal zuviel geburnt, i.d.r reicht das aus, die Reifen gute 3-5s drehen zu lassen, es muss nicht immer qualmen wie doof....

Gruß
Mark :)
und wie war deine 60' zeit?

DennisDude
440 Magnum
Beiträge: 3139
Registriert: 1. Oktober 2004, 19:20
Wohnort: Hamburch

Re: Reifen / Slicks ?

Beitrag von DennisDude » 21. März 2016, 14:43

Hal hat geschrieben:Interessantes Video, aber ich verstehe nicht warum man DOT Reifen nimmt wenn man die sowieso nicht auf der Straße benutzen darf, dann doch lieber gleich Slicks.
Ich denke das ich mir die Hoosier 26,0/8,5-15 in Berlin bestelle, was anderes paßt nicht wie ich letztes Jahr festgestellt habe.

Gruß Hal
Weil sehr schwere Fahrzeuge besser auf Radialreifen unterwegs sind. Es macht die Fahrt stabiler und damit sicherer.
So die Aussage des Hoosier-Händlers
owner of one of two krawallbuden

Chris-Turbo
Dampfmaschine
Beiträge: 14624
Registriert: 7. Februar 2008, 11:58
Wohnort: Landshut / Uelzen

Re: Reifen / Slicks ?

Beitrag von Chris-Turbo » 21. März 2016, 18:44

Deswegen war bei mir der Kauf der Vollslicks damals auch ein Schuss in den Ofen. :/
Die Läufe waren allesamt trotz unterschiedlicher Luftdrücke sehr "unangenehm".
Ich bleibe jetzt einfach bei meinen Straßenpellen. :)
Beste Grüße, Chris

www.bdrc.de / www.p-s-r.com / FB: Christian Charger

Benutzeravatar
Cat-Rider
440 Magnum
Beiträge: 2022
Registriert: 29. Januar 2006, 15:34
Wohnort: Dortmund

Re: Reifen / Slicks ?

Beitrag von Cat-Rider » 22. März 2016, 10:15

Buschi hat geschrieben:
Cat-Rider hat geschrieben:Hi Buschi,

Ich fahre jetzt seit 3 Jahren die MT ET Street Radials, und bin einfach begeistert, ich lass die Kupplung bei 2500U/min einschnalzen, und das Ding geht direkt nach vorne, auch wenn ich gegen Leistungsmäßig überlegene Autos fahre, bin ich zu 90% zumindest auf den ersten 50m vorne....hat meine ET und 60ft um gute 0,5s verbessert.....
https://www.youtube.com/watch?v=8TQaslHj_gM

Fahre aber auch Spool + Traction Bars.....Reifendruck fahre ich je nach Bedingung zwischen 1,4 und 1,0 bar.....

Bin zwar schon an den Markierungsmarken für den Verschleiß, aber ich habe auch manchmal zuviel geburnt, i.d.r reicht das aus, die Reifen gute 3-5s drehen zu lassen, es muss nicht immer qualmen wie doof....

Gruß
Mark :)
und wie war deine 60' zeit?
lag bei 1.9s-2,0s.....ich denke da geht aber noch mehr, bin da ja auch noch nicht mit Drag shocks gefahren, diese sind nun verbaut....;)
I'd rather lose by a mile because i built my own car,
than win by an inch because someone else built it for me.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Buschi
last man standing
Beiträge: 9204
Registriert: 21. November 2003, 22:44
Wohnort: Wilhelmshaven, nahe Ostfriesland
Kontaktdaten:

Re: Reifen / Slicks ?

Beitrag von Buschi » 22. März 2016, 16:58

also bist du jetzt bei 2.0 und warst bei 2.5?

bei 2.0 bin ich auch. finde ich etwas lahm. 1.7 wäre schon toll.

Benutzeravatar
Cat-Rider
440 Magnum
Beiträge: 2022
Registriert: 29. Januar 2006, 15:34
Wohnort: Dortmund

Re: Reifen / Slicks ?

Beitrag von Cat-Rider » 24. März 2016, 18:43

Buschi hat geschrieben:also bist du jetzt bei 2.0 und warst bei 2.5?

Ja...

bei 2.0 bin ich auch. finde ich etwas lahm. 1.7 wäre schon toll.

nochmal ja.... :mrgreen2000:
I'd rather lose by a mile because i built my own car,
than win by an inch because someone else built it for me.
Bild
Bild

Benutzeravatar
badZracing
340
Beiträge: 548
Registriert: 8. Dezember 2004, 00:28
Wohnort: 31737 Rinteln
Kontaktdaten:

Re: Reifen / Slicks ?

Beitrag von badZracing » 24. März 2016, 21:17

Also 2,5 auf 60ft ist nicht so pralle aber 5/10 nur durch die Wahl der Reifen rauszuholen ist ambitioniert.
Ok, ich hab auf der viertel dann fast 4/10 rausgeholt. 1,80 für die 60ft ist doch garnicht so schlecht (je nachdem in welcher Leistungsstufe man unterweg ist)
Festhalten und Aufschreiben welche Veränderung man probiert hat hilft über die Zeit.
Ist schon ein paar Jahre her ;-( und der Reifendruck ist nicht eingetragen (hab aber mit 1,0 immer die beste Auflage/volle Breite nutzen können)
http://badzracing.com/Ablage/racediary05.pdf
Reifen waren immer Slicks. Zuerst Hoosier dann MickeyThompson ET Drag 26/10-15
Bei der Reifengröße sollte die Geschwindigkeit im Ziel auch unproblematisch sein, wenn das Fahrwerk in Topzustand ist. ich hatte jedenfalls kein Problem mit den weichen Dingern...
Gruß Martin
DODGE fever
Bild

Benutzeravatar
Buschi
last man standing
Beiträge: 9204
Registriert: 21. November 2003, 22:44
Wohnort: Wilhelmshaven, nahe Ostfriesland
Kontaktdaten:

Re: Reifen / Slicks ?

Beitrag von Buschi » 30. März 2016, 12:39

naja, zeitgleich mit den Semi's habe ich auch Caltracs gebaut. Und Hinterachse etwas kürzer. Wird sein das alles zusammen 0,5 gebracht hat. Und bei ca 60 fuss ist auch wohl schon gangwechsel ungefähr, oder?

Benutzeravatar
Tic-Tac
440-SixPack
Beiträge: 3322
Registriert: 1. Juli 2012, 14:35
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Kontaktdaten:

Re: Reifen / Slicks ?

Beitrag von Tic-Tac » 9. Mai 2016, 14:44

DennisDude hat geschrieben:
Hal hat geschrieben:Interessantes Video, aber ich verstehe nicht warum man DOT Reifen nimmt wenn man die sowieso nicht auf der Straße benutzen darf, dann doch lieber gleich Slicks.
Ich denke das ich mir die Hoosier 26,0/8,5-15 in Berlin bestelle, was anderes paßt nicht wie ich letztes Jahr festgestellt habe.

Gruß Hal
Weil sehr schwere Fahrzeuge besser auf Radialreifen unterwegs sind. Es macht die Fahrt stabiler und damit sicherer.
So die Aussage des Hoosier-Händlers
So als Newbie kann ich nur sagen, wenn man die Dinger das erste mal fährt
ist es sehr unangenehm zum Ende hin.
Obwohl das Fahrwerk bei mir komplett neu ist.
Und wirklich schwer ist der Wagen nicht mit 1370/1400kg +-
Du bist Lustig. Dich töte ich zuletzt.
http://rostpartikel.blogspot.de/

Benutzeravatar
Buschi
last man standing
Beiträge: 9204
Registriert: 21. November 2003, 22:44
Wohnort: Wilhelmshaven, nahe Ostfriesland
Kontaktdaten:

Re: Reifen / Slicks ?

Beitrag von Buschi » 30. Mai 2016, 12:11

habe jetzt beides und teste es einfach am selben Tag vor ort auf kleber...

Antworten