Audi Lima im Mopar

Anleitungen, Informationen, "how to's"... (von User für user!)

Moderatoren: mohni, lilredridinghood

Benutzeravatar
Psychoduster
383cui - endlich BB!
Beiträge: 869
Registriert: 7. März 2017, 22:08
Wohnort: am Bodensee

Re: Audi Lima im Mopar

Beitrag von Psychoduster » 9. November 2020, 12:14

.... na da werkelt doch jemand mit groooßen Elektrolüften, vermute ich ....
1966 Dodge Polara 383 Hardtop
1973 Plymouth Duster mit 360'er Motor Bild
2010 Dodge Ram 1500 5,7L Hemi

Benutzeravatar
69
440-SixPack
Beiträge: 3814
Registriert: 23. Dezember 2010, 22:29
Wohnort: Beim Großen H

Re: Audi Lima im Mopar

Beitrag von 69 » 9. November 2020, 12:56

Von sowas habbich ja keine Ahnung, aber ein schneller Blick bei Spal-Lüftern: kleiner (255mm) zieht ca. 8A, großer (355) ca. 15A.

Da reichen die 90A immer noch - auch wenn man bedenkt, dass im LL natürlich nicht die Nennleistung aus der Lima kommt.

Oder werden da Nachtrennen bei Regen gefahren? LOL
Pech ist gar nicht mal so selten...
Guck dich an zum Beispiel.

Bild

Benutzeravatar
74plymouthscamp
Kettcar
Beiträge: 77
Registriert: 8. April 2014, 20:11
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Audi Lima im Mopar

Beitrag von 74plymouthscamp » 9. November 2020, 12:59

Habe 2 elek. Lüfter verbaut wovon der kleinere eine Stromaufnahme von 21A hat, vom größeren habe ich leider keine Daten.

+ Msd 6al
+ Radio mit 2 Lautsprechern und aktiver Subwoofer unterm Beifahrersitz

Der Rest ist eig normal aber habe gelesen dass größer kein Problem ist, Kabelbaum ist angepasst.

Deswegen gefielen mir die 120A eig ganz gut :gruebel:

Benutzeravatar
74plymouthscamp
Kettcar
Beiträge: 77
Registriert: 8. April 2014, 20:11
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Audi Lima im Mopar

Beitrag von 74plymouthscamp » 9. November 2020, 13:00

69 hat geschrieben:
9. November 2020, 12:56
Von sowas habbich ja keine Ahnung, aber ein schneller Blick bei Spal-Lüftern: kleiner (255mm) zieht ca. 8A, großer (355) ca. 15A.

Da reichen die 90A immer noch - auch wenn man bedenkt, dass im LL natürlich nicht die Nennleistung aus der Lima kommt.

Oder werden da Nachtrennen bei Regen gefahren? LOL
Das ist der kleinere meiner beiden Lüfter:
https://www.rennsportshop.com/de-top-ma ... asend.html

Benutzeravatar
muskote
426 HEMI
Beiträge: 6184
Registriert: 5. Dezember 2005, 19:48
Wohnort: DickesB

Re: Audi Lima im Mopar

Beitrag von muskote » 9. November 2020, 13:07

Es gibt auch originale Mopar 100 A Generatoren.
Die sind allerdings noch etwas größer als die originalen Lichtmaschinen und erfordern auch eine andere (orig.) Halterung.
Bild
1973 Dodge D100 Adventurer SE, 360, 727, 8 3/4, 3.23:1, 131" wb
1973 Dodge Dart Swinger, 318, 904, 7 1/4, 2.76:1
1975 Dodge Ramcharger SE, 360, 727, 8 1/4, 3.21:1

Benutzeravatar
Psychoduster
383cui - endlich BB!
Beiträge: 869
Registriert: 7. März 2017, 22:08
Wohnort: am Bodensee

Re: Audi Lima im Mopar

Beitrag von Psychoduster » 9. November 2020, 13:09

Na, das dachte ich mir.
Habe selber zwei gröbere Derale-Lüfter mit jeweils 25A, aber eine 120A Lima brauchts da sicher nicht.
Zumal meine Lüfter zeitversetzt starten.
D.h. Temp erreicht, Lüfter 1 schaltet ein..... 10s Pause, dann kommt Lüfter 2.
Das reduziert den Einschaltstrom und entlastet die Leitungen.

UND ganz wichtig - nicht nur ne fette LiMa verbauen, auch den Fusible Link entsprechend wählen, gelle!

Gruß Eckhard :top:

Daviescraig Part #0444 - da gibt's auch einen schönen Sensor, den man direkt, oder mit Adapter in die Ansaugbrücke schrauben kann (zumindest bei meiner Edelbrock Performer RPM für den Small-Block).
https://daviescraig.com.au/product/digi ... v-24v-0444

Und wo wir gerade noch dabei sind.... FINGER WEG VOM DERALE PWM-CONTROLLER.
Megaschrott und peinlicher Aufbau - ich hatte einen und das Teil ist ruckzuck gestorben (habe diesbezüglich mit Derale Kontakt gehabt).... die verzapfen unglaublichen Mist in ihren Mails und wollen Dir die Geschichte vom Pferd erzählen.... nachdem ich Bilder gesendet hatte und einen Kontakt abbrechen musste (damit bewiesen war, dass der Controller wirklich unbrauchbar ist), bekam ich mein Geld zurück.
Danach habe ich mit den 0444 (s.o. gekauft) und den Derale geöffnet....meine Fresse, finsterste Alalogtechnik ohe entsprechende Schutzschaltungen (ich erlaube mir das zu beurteilen, mit 30 Jahren Berufserfahrung als Elektroniker).... habe ich noch im Keller zu liegen :nein:
1966 Dodge Polara 383 Hardtop
1973 Plymouth Duster mit 360'er Motor Bild
2010 Dodge Ram 1500 5,7L Hemi

Benutzeravatar
ToniMontana
440 Magnum
Beiträge: 2204
Registriert: 22. April 2004, 13:57
Wohnort: Wohnen Köln Werkstatt Neuss
Kontaktdaten:

Re: Audi Lima im Mopar

Beitrag von ToniMontana » 9. November 2020, 14:34

Die GM 12SI LiMas passen mit geringfügigsten Modifikationen an die OEM Mopar Halter.
Gibt es bei Rockauto für kleines wenn Ihr nach dem richtigen Fremdfabrikat/Bj. sucht.
Als OEM bis 94ah und Aftermarket noch bis 120/150ah für relativ kleines Geld.
Dir brauchen nur Erregerstrom und gut ist. Hier noch nen paar Infos:
http://www.madelectrical.com/electrical ... remy.shtml
1964 Dodge 440|1968 Plymouth Fury Convertible|1989 D350 Cummins

Bild
Full Service Mopar Werkstatt! You name it we make it!

Benutzeravatar
apple
440 Magnum
Beiträge: 3037
Registriert: 6. Februar 2011, 21:12
Wohnort: 66606 St. Wendel
Kontaktdaten:

Re: Audi Lima im Mopar

Beitrag von apple » 9. November 2020, 14:58

So ein Mopar / GM Ding mit 100A hab ich zufällig abzugeben:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 78-223-316

Vielleicht passt es ja.....
Grüsse
Andreas

Bild

Benutzeravatar
74plymouthscamp
Kettcar
Beiträge: 77
Registriert: 8. April 2014, 20:11
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Audi Lima im Mopar

Beitrag von 74plymouthscamp » 9. November 2020, 16:22

apple hat geschrieben:
9. November 2020, 14:58
So ein Mopar / GM Ding mit 100A hab ich zufällig abzugeben:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 78-223-316

Vielleicht passt es ja.....
Hatte dir schon fast geschrieben LOL

Sind die Pulleys zw. der normalen Mopar und dieser auswechselbar? Denke ja oder kann das jmd bestätigen?

Benutzeravatar
apple
440 Magnum
Beiträge: 3037
Registriert: 6. Februar 2011, 21:12
Wohnort: 66606 St. Wendel
Kontaktdaten:

Re: Audi Lima im Mopar

Beitrag von apple » 9. November 2020, 18:59

74plymouthscamp hat geschrieben:
9. November 2020, 16:22
apple hat geschrieben:
9. November 2020, 14:58
So ein Mopar / GM Ding mit 100A hab ich zufällig abzugeben:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 78-223-316

Vielleicht passt es ja.....
Hatte dir schon fast geschrieben LOL

Sind die Pulleys zw. der normalen Mopar und dieser auswechselbar? Denke ja oder kann das jmd bestätigen?
Ich weiß es leider nicht.
Grüsse
Andreas

Bild

Benutzeravatar
muskote
426 HEMI
Beiträge: 6184
Registriert: 5. Dezember 2005, 19:48
Wohnort: DickesB

Re: Audi Lima im Mopar

Beitrag von muskote » 9. November 2020, 19:31

Selbst wenn sie austauschbar wäre, heißt das noch nicht, daß sie hinterher auch fluchten.
Wie bereits angemerkt, du brauchst dafür auch andere Halter...
Bild
1973 Dodge D100 Adventurer SE, 360, 727, 8 3/4, 3.23:1, 131" wb
1973 Dodge Dart Swinger, 318, 904, 7 1/4, 2.76:1
1975 Dodge Ramcharger SE, 360, 727, 8 1/4, 3.21:1

Benutzeravatar
74plymouthscamp
Kettcar
Beiträge: 77
Registriert: 8. April 2014, 20:11
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Audi Lima im Mopar

Beitrag von 74plymouthscamp » 9. November 2020, 20:11

muskote hat geschrieben:
9. November 2020, 19:31
Selbst wenn sie austauschbar wäre, heißt das noch nicht, daß sie hinterher auch fluchten.
Wie bereits angemerkt, du brauchst dafür auch andere Halter...
Die Halter anpassen oder anzufertigen sollte doch eine machbare Aufgabe sein denke ich versuchs

Benutzeravatar
ToniMontana
440 Magnum
Beiträge: 2204
Registriert: 22. April 2004, 13:57
Wohnort: Wohnen Köln Werkstatt Neuss
Kontaktdaten:

Re: Audi Lima im Mopar

Beitrag von ToniMontana » 10. November 2020, 08:53

Gibt die GM Limas auch mit Pulleys mit einer Rille ab Werk und die fluchten
1964 Dodge 440|1968 Plymouth Fury Convertible|1989 D350 Cummins

Bild
Full Service Mopar Werkstatt! You name it we make it!

Benutzeravatar
bullitt
340-6
Beiträge: 1083
Registriert: 17. Februar 2006, 23:36
Wohnort: Graz

Re: Audi Lima im Mopar

Beitrag von bullitt » 11. November 2020, 20:18

Bei Limas sollte man nicht nur auf die maximale Stromabgabe schauen, sondern wieviel die Lima bei Standgas liefern kann - die Lichtmaschinen mit höheren Amperezahlen haben üblichweise auch bei niedrigen Drehzahlen eine höhere Leistung.

Benutzeravatar
74plymouthscamp
Kettcar
Beiträge: 77
Registriert: 8. April 2014, 20:11
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Audi Lima im Mopar

Beitrag von 74plymouthscamp » 11. November 2020, 22:32

Habe mir auf rockauto jetzt eine GM 12SI bestellt sollte am Montag da sein.

https://www.forabodiesonly.com/mopar/th ... st-1480334

Benutzeravatar
ToniMontana
440 Magnum
Beiträge: 2204
Registriert: 22. April 2004, 13:57
Wohnort: Wohnen Köln Werkstatt Neuss
Kontaktdaten:

Re: Audi Lima im Mopar

Beitrag von ToniMontana » 13. November 2020, 16:17

Genauso!
1964 Dodge 440|1968 Plymouth Fury Convertible|1989 D350 Cummins

Bild
Full Service Mopar Werkstatt! You name it we make it!

Antworten