Nr. 379

Spielregeln zum MOPAR-Quiz:
1. Jeder darf zum aktuellen Quiz posten.
2. Wer ein Rätsel gelöst hat, postet ein neues Quiz.

Moderator: muskote

Antworten
Benutzeravatar
muskote
426 HEMI
Beiträge: 5219
Registriert: 5. Dezember 2005, 19:48
Wohnort: DickesB

Nr. 379

Beitrag von muskote » 26. Oktober 2014, 11:00

Wandler steht bei mir seit 1 Jahr im Regal.
Wandler ist noch befüllt.
Kappe mit kleiner Enlüftungsbohrung (Spraydose) als Staubschutz.
Wurde äusserlich trocken eingelagert.
Jetzt stehen gut 100 ml Öl neben dem Wellenstumpf.

Wie kommt das Öl nach oben ??

:notsure:


Bild

Bild
Bild
1973 Dodge D100 Adventurer SE, 360, 727, 8 3/4, 3.23:1, 131" wb
1973 Dodge Dart Swinger, 318, 904, 7 1/4, 2.76:1
1975 Dodge Ramcharger SE, 360, 727, 8 1/4, 3.21:1

Benutzeravatar
drehstab
440-SixPack
Beiträge: 3641
Registriert: 12. August 2003, 18:55
Wohnort: BERLIN

Beitrag von drehstab » 26. Oktober 2014, 11:03

zuviel unterdruck in deiner bude. lüfte mal :lol: :lol: :wink: :wink:
Bild
Bild

Benutzeravatar
ceebuddy
440 Magnum
Beiträge: 1924
Registriert: 26. März 2005, 13:54
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Beitrag von ceebuddy » 26. Oktober 2014, 11:36

Eine Wandlermaus hat sich ihr Nest darin gebaut und Öl rausgeschaufelt.

Benutzeravatar
Cudapower
slant-six
Beiträge: 247
Registriert: 10. Mai 2013, 07:00
Wohnort: Bayern

Beitrag von Cudapower » 26. Oktober 2014, 11:41

:gruebel: vielleicht Parafinöl. Getriebeöl ist bei den Temperaturschwankungen ausgedampft, hat sich im Deckel wieder gesammelt und ist dann wieder abgetropft und hat sich außen gesammelt :nixweiss:

Benutzeravatar
RadioCarbon
318
Beiträge: 345
Registriert: 31. Januar 2009, 23:21
Wohnort: an der Oder

Beitrag von RadioCarbon » 26. Oktober 2014, 18:45

Das ist "Schwitzöl". Kennt man doch bei hoher Luftfeuchte und kalten metallischen Gegenständen. Bei ist die Umgebungsluft sehr stark Ölgesättigt. Solltest mal einen Ölwechsel in betracht ziehen... :grin:
Autounfall im Zebragehege: Tiere zum Glück nur gestreift

rico
440 Magnum
Beiträge: 1347
Registriert: 24. Oktober 2004, 21:54
Wohnort: Nähe Leipzig

Beitrag von rico » 26. Oktober 2014, 20:03

Das ist eine gute Frage.Dieses Phänomen hab ich auch.
MY WIFE YES
MY DOG MAYBE
MY DODGE NEVER

»Sie können immer darauf zählen, dass die Amerikaner das Richtige tun, nachdem sie alles andere probiert haben.« – Winston Churchill

Denken verdirbt den Fernsehabend

Benutzeravatar
4stroker
440 Magnum
Beiträge: 2083
Registriert: 7. August 2014, 10:12
Wohnort: Berchtesgadener Land

Beitrag von 4stroker » 26. Oktober 2014, 21:57

Hm, ist es möglich, dass das Öl durch die Kapillarwirkung die raue Metalloberfläche hinauf kriecht, und durch deinen umgedrehten Deckel nach außen geleitet wird, wo es dann abtropft?

Oder Nocke passt nicht zum stallspeed :grin:

Gruß Chris
Heidi, Ziegenpeter und der Almöi sind begeistert, nur Fräulein Rottenmeier Zickt!

D100
383cui - endlich BB!
Beiträge: 727
Registriert: 12. Juni 2011, 20:58
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Beitrag von D100 » 28. Oktober 2014, 10:07

Meine Vermutung ist, dass bei wechselnder Umgebungstemperatur (bspw. Sommer +25°C, Winter -10°C) der Ausdehnungskoeffizient des Öls dafür sorgt, dass sich das Öl durch Ausdehnung selbst herausdrückt. Das Volumen des Wandler dürfte ca. 10L betragen und der Mitnehmehmer ragt ja reichlich in den Wandler hinein, steht also immer im Öl.
Das ganze geht solange bis der Mitnehmer nicht mehr im Öl hängt.
So jedenfals meine Vermutung.

Benutzeravatar
4stroker
440 Magnum
Beiträge: 2083
Registriert: 7. August 2014, 10:12
Wohnort: Berchtesgadener Land

Beitrag von 4stroker » 29. Oktober 2014, 22:03

Bin mir noch immer nicht ganz sicher, ob nicht meine Theorie zutreffen könnte und es an der Adhäsionseigenschaft des Öls liegt.
Hab mal ein kleines Experiment gemacht und ein Schnapsglas mit Öl gefüllt (ca. 1 cm hoher Füllstand) und eine gereinigte Nagelfeile hinein gestellt. Nach einem Tag, ist das Öl die raue Feilenoberfläche ca. 3 cm hinauf geklettert.

Hier ein pic davon, Roter Pfeil ist der Füllstand im Glas, der grüne Pfeil markiert die Höhe, auf die das Öl gekrochen ist.

[img][img]http://www.fotos-hochladen.net/uploads/ ... qcpwf9.jpg[/img][/img]

Wie auch immer, bin mal auf die Auflösung gespannt :?: :!:
Gruß Chris
Heidi, Ziegenpeter und der Almöi sind begeistert, nur Fräulein Rottenmeier Zickt!

franz1313
318
Beiträge: 419
Registriert: 16. Dezember 2012, 18:08
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von franz1313 » 30. Oktober 2014, 00:08

weg
Zuletzt geändert von franz1313 am 10. Mai 2015, 20:10, insgesamt 1-mal geändert.
Don' t dream your life, live your dream !

www.p-s-r.com

Benutzeravatar
do.red
383cui - endlich BB!
Beiträge: 736
Registriert: 26. Dezember 2013, 09:45
Wohnort: 88499

Beitrag von do.red » 28. Januar 2015, 22:56

Mein Wandler gibt jetzt auch Öl entgegen der Schwerkraft ab.

Ist schon lustig.

Wandler sind ATF Öl Lifter. :lol:

Benutzeravatar
4stroker
440 Magnum
Beiträge: 2083
Registriert: 7. August 2014, 10:12
Wohnort: Berchtesgadener Land

Beitrag von 4stroker » 28. Januar 2015, 23:31

Vielleicht liegts ja an Wandlerkladdkernen???

...mal Daniel dazu befragen... :mrgreen:
Heidi, Ziegenpeter und der Almöi sind begeistert, nur Fräulein Rottenmeier Zickt!

Benutzeravatar
drehstab
440-SixPack
Beiträge: 3641
Registriert: 12. August 2003, 18:55
Wohnort: BERLIN

Beitrag von drehstab » 29. Januar 2015, 14:06

Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Mario78
340
Beiträge: 539
Registriert: 22. Juni 2005, 13:03
Wohnort: Provinz

Beitrag von Mario78 » 30. Januar 2015, 08:11

:kranke20:
drehstab hat geschrieben:Bild
MfG Mario

Bild

Benutzeravatar
Torsten
426 Super Stock
Beiträge: 6348
Registriert: 2. Januar 2004, 13:44
Wohnort: Berlin

Beitrag von Torsten » 1. Februar 2015, 11:31

Kapillarwirkung war schon richtig !
Muskote, du Mastdarm stoßer, die Lösung ist schon lange da !
Bild

Benutzeravatar
muskote
426 HEMI
Beiträge: 5219
Registriert: 5. Dezember 2005, 19:48
Wohnort: DickesB

Beitrag von muskote » 1. Februar 2015, 11:50

Hast ja recht, Torte.
4stroker liegt richtig und macht das Nächste... :gut:

Fazit: Nächste Hohlraumbehandlung mit ATF. :grin:
Bild
1973 Dodge D100 Adventurer SE, 360, 727, 8 3/4, 3.23:1, 131" wb
1973 Dodge Dart Swinger, 318, 904, 7 1/4, 2.76:1
1975 Dodge Ramcharger SE, 360, 727, 8 1/4, 3.21:1

Benutzeravatar
drehstab
440-SixPack
Beiträge: 3641
Registriert: 12. August 2003, 18:55
Wohnort: BERLIN

Beitrag von drehstab » 1. Februar 2015, 13:44

Torsten hat geschrieben:Kapillarwirkung war schon richtig !
Muskote, du Mastdarm stoßer, die Lösung ist schon lange da !

noch so n schlaufuchs :wink:
Bild
Bild

Benutzeravatar
4stroker
440 Magnum
Beiträge: 2083
Registriert: 7. August 2014, 10:12
Wohnort: Berchtesgadener Land

Beitrag von 4stroker » 5. Februar 2015, 21:35

Kapillarwirkung war schon richtig !

Juhu :sport:

Neues Quiz folgt...

Gruß Chris
Heidi, Ziegenpeter und der Almöi sind begeistert, nur Fräulein Rottenmeier Zickt!

Antworten