Goodyear F70-15 / Firestone Wide Oval FR70-15 / Vredestein Classic Radials

Anleitungen, Informationen, "how to's"... (von User für user!)

Moderatoren: mohni, muskote, lilredridinghood

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
4stroker
440 Magnum
Beiträge: 1966
Alter: 36
Registriert: 7. August 2014, 10:12
Wohnort: Berchtesgadener Land

Goodyear F70-15 / Firestone Wide Oval FR70-15 / Vredestein Classic Radials

#1 Beitragvon 4stroker » 6. April 2018, 18:14

Ein Thema welches mich selbst immer wieder beschäftigt, "welche Reifen drauf? - wie sehen welche wohl aus? und wie fahren sie sich?"
Stunden habe ich schon im Internet verbracht, um auf X Seiten Fotos der gewünschten Reifen aus sämtlichen Positionen erhaschen zu können. Menschen angeschrieben, um sie nach ihren Erfahrungen bezüglich der Fahrbarkeit der Reifen zu befragen.
Inzwischen habe ich nun schon ein paar Erfahrungen sammeln dürfen :wink:
Da auch ich selbst immer wieder angeschrieben oder gefragt werde, wie denn nun so Poly`s sich fahren lassen hier meine persönlichen Erfahrungen;

Noch angemerkt, ich schreibe hier über meine Erfahrungen sowie meine persönlich und subjektiven Eindrücke!
Fahreindrücke entstanden alle mit meinem alten 68er Charger mit 500 Stroker. Dämpfer Koni rot, komplett Polygebuchst, ansonsten war das Fahrwerk original.



Vredestein Classic 205/70 R15 96W auf o.e. Steel wheel 5,5 x 15

DSC_0008.JPG


DSC_0162_1461617336368.JPG


Die Reifen sind nicht die günstigsten aber auch nicht die teuersten in der Oldtimer-Reifensparte. Mit etwas Glück und Zeit lassen sie sich im Internet manchmal etwas günstiger als durchschnittlich angeboten ergattern.
Hab sie ursprünglich nur für den Stripeinsatz als Frontrunner vorgesehen und provisorisch zu Abstimmungsfahrten montiert. Die Reifen zeigten trotz ihrer geringen Größe, dass sie extrem steif sind und nur sehr wenig walken.
Sie haben eine hohe Eigenpräzision, brauchten kaum Wuchtgewichte nach der Montage und hatten keinen Höhenschlag. Ihr Handling ist absolut präzise und begeisterte mich!
Das Auto fuhr damit präziser als wie mit den zuvor montierten 215/70r15 vo. / 275/60r15 hi. Radialreifen eines günstigeren Herstellers.
Die Nasseigenschaften sind soweit ich dass sagen kann ähnlich einem modernen Alltagsreifen.
Optisch ist der Reifen finde ich viel besser als ein Reifen aus dem regulären Radial-Sortiment, ob sein Auftritt nun zum MOPAR passt muss jeder selbst entscheiden.

Fazit: Hat mich positiv überrascht und wäre für mich erste Wahl neben dem AVON CR6 wenn ich einen Radialreifen fahren möchte.
Zuletzt geändert von 4stroker am 14. Mai 2018, 13:58, insgesamt 2-mal geändert.
Heidi, Ziegenpeter und der Almöi sind begeistert, nur Fräulein Rottenmeier Zickt!

Benutzeravatar
4stroker
440 Magnum
Beiträge: 1966
Alter: 36
Registriert: 7. August 2014, 10:12
Wohnort: Berchtesgadener Land

Re: Goodyear F70-15 / Firestone Wide Oval FR-70-15 / Vredestein Classic Radials

#2 Beitragvon 4stroker » 6. April 2018, 19:07

GOODYEAR Polyglas F70-15
von hier: http://www.kelseytire.com/pages/preformancetires2.html

DSC_0130.JPG


Die Räder sind inzwischen ca. 3 Jahre Alt und ich habe mit ihnen in etwa 5000km zurück gelegt.
Montiert habe ich die Reifen auf einen Satz o.e. steel wheels in 6 x 15.
Bei der Montage ist ein Push-Ring erforderlich, da der Reifen durch seine geringe Eigenstabilität in sich zusammenfällt und die Felgenhörner nicht an beiden Seiten berührt.
Beim Wuchten der Reifen ist optisch ein Höhenschlag ersichtlich (ich habe ihn nicht nachgemessen). Die Wuchtmaschine spuckte Ergebnisse mit bis zu 350 Gramm pro Seite aus!
Ich habe zwar durch das Wuchten an der Innenseite der Felge höhere Werte als wie wenn ich sie außen aufschlagen würde, trotzdem sind 350 Gramm sehr viel.
Dadurch, dass der Reifen beim herunterpressen vom Felgenhump immer sofort in sich zusammen fällt und dann wieder mit Push-Ring gearbeitet werden muss, ist das Matchen (das drehen des Reifens auf der Felge um möglichst die Idealposition zu finden, erreicht durch zusammenfinden der Reifen- und Felgenunwucht) sehr Zeitinteniv.
Ich hatte Zeit und Nerven, trotzdem bin ich durchschnittlich mit ca. 100 Gramm Wuchtgewichte in der Felge unterwegs.

Der maximal zulässige Reifenfülldruck beträgt laut Hersteller 32psi (2,2bar) !
Das Fahren mit diesen Reifen ist meiner Meinung am besten zu beschreiben mit;
Man stellt sich vor, man lässt die Luft aus seinen Radialreifen bis auf ein Niveau von ca. 1 bar ab und fährt dann los.
Das Fahrzeug schwimmt, reaktionen des Fahrzeuges finden verzögert statt, manchmal sogar dann mit leichter Übersteuerung. Spurrillen werden ein gewichtiger Faktor!
Am Anfang habe ich wirklich geschwitzt und dachte "so ein Mist - so viel Geld ausgeben um dann wie ein Ruderboot zu fahren" aber man gewöhnt sich daran, man lernt das Fahrverhalten kennen!
Man stellt sich darauf ein, man fährt vorausschauender und senkt die Geschwindigkeit in Kurven welche man zuvor als selbstverständlich zügig durchfahren hat.
Insbesondere merkt man bei Kurvenfahren die extrem weichen Seitenwände besonders dann, wenn spontan zur Kurve auch noch gebremst werden muss!
Also, man muss vorsichtiger fahren mit diesen Reifen aber sie sind berechenbar wenn man sich darauf einlassen möchte.
Was den reifen ein kleines bisschen Steifigkeit und weniger Walkeigenschaft verleiht ist der Luftdruck! da kann man bisschen trixen aber mehr wie 10% des max zulässigen würde ich nicht riskieren und natürlich ändert sich dann auch das Verschleißbild.

Die Nass eigenschaften konnte ich nicht schlechte feststellen wie bei etwar BF Goodrich in ähnlicher Dimension. Oft wird geschrieben "unfahrbar bei Nässe", Nein - das sehe ich nicht so. Ich denke wenn es jemand mit 20 Jahren alten Polys behauptet, bitte - aber dann wuss er es von 20 Jahren alten Michelin und co. auch behaupten!

Die Laufruhe ist nicht ganz jene der hochpräzisen Vredestein Classics, aber dafür sind die Polys bei gediegener Fahrt sehr komfortabel und nehmen Stöße durch Fahrbahnunebenheiten sehr gut weg.
Der Verschleiß der Reifen ist normal bis Gering, der Gripp beim beschleunigen meiner Meinung nach besser als jener gleichbreiter Radialreifen.

Folgen noch ein paar Specs welche mich auch immer interessiert haben, aber von Webseite, zu Webseite nicht immer gleich angegeben waren...
Heidi, Ziegenpeter und der Almöi sind begeistert, nur Fräulein Rottenmeier Zickt!

Benutzeravatar
4stroker
440 Magnum
Beiträge: 1966
Alter: 36
Registriert: 7. August 2014, 10:12
Wohnort: Berchtesgadener Land

Re: Goodyear F70-15 / Firestone Wide Oval FR-70-15 / Vredestein Classic Radials

#3 Beitragvon 4stroker » 6. April 2018, 19:15

.


Der Goodyear Poly F70-15 kommt optisch sehr sauber verarbeitet daher, relativ wenig Gussversatz alle Prägungen erscheinen recht scharf.
20180406_180136.jpg



Charakteristisch für den Goodyear die scharfe und steile Reifenschulter von der Lauffläche zur Seitenwand
20180406_180250.jpg



Tatsächlich gemessene Größen (montiert auf einer 6 x 15 Felge)

Reifenbreite: 220mm

Profil/Laufflächenbreite: 170mm

Durchmesser (bei max. pressure): 670mm
Zuletzt geändert von 4stroker am 7. April 2018, 15:24, insgesamt 1-mal geändert.
Heidi, Ziegenpeter und der Almöi sind begeistert, nur Fräulein Rottenmeier Zickt!

Benutzeravatar
4stroker
440 Magnum
Beiträge: 1966
Alter: 36
Registriert: 7. August 2014, 10:12
Wohnort: Berchtesgadener Land

Re: Goodyear F70-15 / Firestone Wide Oval FR-70-15 / Vredestein Classic Radials

#4 Beitragvon 4stroker » 6. April 2018, 19:24

Prägung:

"F70-15"
"Load Range B"
"Replaces 4PLY Rating"

"MAX LOAD 1500LBS * 32 PSI MAX PRESS"
20180406_180151.jpg









"CUSTOM WIDE TREAD"
"POLYGLAS"

"TREAD 4 PLIES (2 POLYESTER CORDE + 2 FIBERGLASS CORD)

"SIDEWALL 2 PLIES (POLYESTER CORD)
20180406_180211.jpg



Mein Fazit:
Der Goodyear Polyglas ist für mich ein Reifen für die Puristen, optisch kommt nichts an ihn ran, originaler geht es (fast) nicht zumal die meisten MOPARS bei der Erstauslieferung Goodyear montiert hatten, wenn F70- 14 oder 15 verbaut waren.
Wenn man sich auf den Reifen und seine Fahreigenschaft einlässt, sei Auto authentisch bewegen möchte und die nötige vorausschauende Fahrweise umsetzt ist der Reifen schon sehr geil . Seine Kosten - muss jeder selbser wissen was es einem wert ist.
Gesagt werden muss aber auch, für Sicherheitsreserven in einer heikelen Fahrsituation ist kaum platz.
Heidi, Ziegenpeter und der Almöi sind begeistert, nur Fräulein Rottenmeier Zickt!

Benutzeravatar
4stroker
440 Magnum
Beiträge: 1966
Alter: 36
Registriert: 7. August 2014, 10:12
Wohnort: Berchtesgadener Land

Re: Goodyear F70-15 / Firestone Wide Oval FR-70-15 / Vredestein Classic Radials

#5 Beitragvon 4stroker » 6. April 2018, 19:34

Die nächsten Tage geht's mit dem Firestone FR70-15 weiter...



...bitte nicht antworten (ausser Plumcrazy :mrgreen: ), hier wird noch gebaut :wink:
Zuletzt geändert von 4stroker am 7. April 2018, 14:37, insgesamt 1-mal geändert.
Heidi, Ziegenpeter und der Almöi sind begeistert, nur Fräulein Rottenmeier Zickt!

Plumcrazy
Lexikon
Beiträge: 8774
Registriert: 19. November 2003, 21:17
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Goodyear F70-15 / Firestone Wide Oval FR-70-15 / Vredestein Classic Radials

#6 Beitragvon Plumcrazy » 6. April 2018, 19:38

4stroker hat geschrieben:GOODYEAR Polyglas F70-15
Die Räder sind inzwischen ca. 3 Jahre Alt und ich habe mit ihnen in etwa 5000km zurück gelegt.
Montiert habe ich die Reifen auf einen Satz o.e. steel wheels in 6 x 15.
Bei der Montage ist ein Push-Ring erforderlich, da der Reifen durch seine geringe Eigenstabilität in sich zusammenfällt und die Felgenhörner nicht an beiden Seiten berührt.
Beim Wuchten der Reifen ist optisch ein Höhenschlag ersichtlich (ich habe ihn nicht nachgemessen). Die Wuchtmaschine spuckte Ergebnisse mit bis zu 350 Gramm pro Seite aus!
Ich habe zwar durch das Wuchten an der Innenseite der Felge höhere Werte als wie wenn ich sie außen aufschlagen würde, trotzdem sind 350 Gramm sehr viel.
Dadurch, dass der Reifen beim herunterpressen vom Felgenhump immer sofort in sich zusammen fällt und dann wieder mit Push-Ring gearbeitet werden muss, ist das Matchen (das drehen des Reifens auf der Felge um möglichst die Idealposition zu finden, erreicht durch zusammenfinden der Reifen- und Felgenunwucht) sehr Zeitinteniv.
Ich hatte Zeit und Nerven, trotzdem bin ich durchschnittlich mit ca. 100 Gramm Wuchtgewichte in der Felge unterwegs.

Der maximal zulässige Reifenfülldruck beträgt laut Hersteller 32psi (2,2bar) !
Das Fahren mit diesen Reifen ist meiner Meinung am besten zu beschreiben mit;
Man stellt sich vor, man lässt die Luft aus seinen Radialreifen bis auf ein Niveau von ca. 1 bar ab und fährt dann los.
Das Fahrzeug schwimmt, reaktionen des Fahrzeuges finden verzögert statt, manchmal sogar dann mit leichter Übersteuerung. Spurrillen werden ein gewichtiger Faktor!
Am Anfang habe ich wirklich geschwitzt und dachte "so ein Mist - so viel Geld ausgeben um dann wie ein Ruderboot zu fahren" aber man gewöhnt sich daran, man lernt das Fahrverhalten kennen!
Man stellt sich darauf ein, man fährt vorausschauender und senkt die Geschwindigkeit in Kurven welche man zuvor als selbstverständlich zügig durchfahren hat.
Insbesondere merkt man bei Kurvenfahren die extrem weichen Seitenwände besonders dann, wenn spontan zur Kurve auch noch gebremst werden muss!
Also, man muss vorsichtiger fahren mit diesen Reifen aber sie sind berechenbar wenn man sich darauf einlassen möchte.
Was den reifen ein kleines bisschen Steifigkeit und weniger Walkeigenschaft verleiht ist der Luftdruck! da kann man bisschen trixen aber mehr wie 10% des max zulässigen würde ich nicht riskieren und natürlich ändert sich dann auch das Verschleißbild.

Die Nass eigenschaften konnte ich nicht schlechte feststellen wie bei etwar BF Goodrich in ähnlicher Dimension. Oft wird geschrieben "unfahrbar bei Nässe", Nein - das sehe ich nicht so. Ich denke wenn es jemand mit 20 Jahren alten Polys behauptet, bitte - aber dann wuss er es von 20 Jahren alten Michelin und co. auch behaupten!

Die Laufruhe ist nicht ganz jene der hochpräzisen Vredestein Classics, aber dafür sind die Polys bei gediegener Fahrt sehr komfortabel und nehmen Stöße durch Fahrbahnunebenheiten sehr gut weg.
Der Verschleiß der Reifen ist normal bis Gering, der Gripp beim beschleunigen meiner Meinung nach besser als jener gleichbreiter Radialreifen.


ich kann "Deine" Empfindungen voll und ganz bestätigen.
Polys sind auch bei Nässe gut fahrbar. Ich fahre nur Diagonalreifen auf B-bodys und ich fahre viel. Auch im Regen.
Da fährt sicher bei einigen viel "Psyche" mit. Und manchmal die Tatsache das sehr alte Reifen gefahren werden, bei denen das Haltbarkeitsdatum (grip) nicht mehr gut ist. Dies gilt auch für den Beschleunigungsgrip am Start. Die Reifenmischung ist sehr weich und hat aufgrund Ihres Profil mehr Auflagefläche als ein 08/15 Cooper Cobra Wurstreifen bei ähnlicher Breite. Nur wenn sie älter als 10 Jahre werden nimmt der Grip in allen Bereichen deutlich ab.

@Chris: Nur Deine pushring Thematik verstehe ich nicht? Auf meine ori Felgen passen die immer wie angegossen :mrgreen:

upps erst danach Dein letztes Posting gelesen

Gruß
Carsten
Ich mache keine Witze, klar! Auf gar keinen fall einen Witz!

Benutzeravatar
4stroker
440 Magnum
Beiträge: 1966
Alter: 36
Registriert: 7. August 2014, 10:12
Wohnort: Berchtesgadener Land

Re: Goodyear F70-15 / Firestone Wide Oval FR-70-15 / Vredestein Classic Radials

#7 Beitragvon 4stroker » 7. April 2018, 14:48

inzwischen sind die FIRESTONE FR70-15 Radial-Diagonalzwitter angekommen,

Geordert habe ich über die Firma MOR,
http://www.oldtimer-reifen.com/de/
aufgrund der örtlichen Nähe habe ich die Reifen dort selbst abgeholt. Die Preise finde ich im Vergleich zum Selbstimport annehmbar. Der Service, Gewährleistung und die Kundenbetreuung sprechen für das Unternehmen.
So kommen die Teile aus dem Container, einbandagiert in Kunststofffolie..

20180405_103537.jpg


Die Reifen sind eine Kombination aus Diagonal-Polyglas und Radial-Steel Reifen.
Bereits beim ersten anfassen der Reifen fällt auf, dass ihre Haptik und Steifigkeit eher an einen Radial, als Polyglas erinnert.
Heidi, Ziegenpeter und der Almöi sind begeistert, nur Fräulein Rottenmeier Zickt!

Benutzeravatar
4stroker
440 Magnum
Beiträge: 1966
Alter: 36
Registriert: 7. August 2014, 10:12
Wohnort: Berchtesgadener Land

Re: Goodyear F70-15 / Firestone Wide Oval FR-70-15 / Vredestein Classic Radials

#8 Beitragvon 4stroker » 7. April 2018, 15:00

Die Reifen sind wie folgt etikettiert...



20180405_111221.jpg



20180405_111206.jpg



20180405_111217.jpg


Die Profiloberfläche fühlt sich von der Gummihärte an wie eher ein moderner Winterreifen, soweit ich das beurteilen kann (also subjektiv empfunden) eher weicher als der gute alte BF Goodrich. Allerdings auch nicht ganz so soft wie der Goodyear Polyglas der ja von der Haptik schon eher an einen harten Moosgummi erinnert.

Die Oberfläche der Seitenflaken ist Großteils schön verarbeitet, die Details schön scharf. Lediglich bei der Prägung für die DOT hätte man sich ein bisschen mehr Mühe geben können.
Der Rote Ring ist in den Gummi ein vulkanisiert, jedoch nicht versänkt wie beim Goodyear Poly`s sondern erhaben. Hier muss man bei Bordsteinen Sicherheitsabstand lassen und beim Lagern der Räder darauf achten, dass man keinen direkten Kontakt zwischen Redstrike und Nachbarreifen bekommt, ggf. eben eine Decke oder Karton dazwischen legen.
Heidi, Ziegenpeter und der Almöi sind begeistert, nur Fräulein Rottenmeier Zickt!

Benutzeravatar
4stroker
440 Magnum
Beiträge: 1966
Alter: 36
Registriert: 7. August 2014, 10:12
Wohnort: Berchtesgadener Land

Re: Goodyear F70-15 / Firestone Wide Oval FR-70-15 / Vredestein Classic Radials

#9 Beitragvon 4stroker » 7. April 2018, 15:10

Ab ging es auf die Montiermaschine, auf welcher wieder ein 6x15 o.e. steel Wheel wartete...

20180405_112417.jpg

Aufmontieren absolut problemfrei, wie ein normaler Radial...




20180405_112427.jpg

Auch bei diesen Reifen zeigte sich, (trotz der verwendung originalgetreuer 6x15 Felgen) dass im montierten Zustand ein erheblicher Spalt zwischen Reifenwulst und Felgenhump besteht, Luft bekommt man nur...




20180405_111634.jpg

..mit einem solchen "Pushring" hinein und nur dadurch den Reifen auf die Felge abschließend montiert.

.
Heidi, Ziegenpeter und der Almöi sind begeistert, nur Fräulein Rottenmeier Zickt!

Benutzeravatar
4stroker
440 Magnum
Beiträge: 1966
Alter: 36
Registriert: 7. August 2014, 10:12
Wohnort: Berchtesgadener Land

Re: Goodyear F70-15 / Firestone Wide Oval FR-70-15 / Vredestein Classic Radials

#10 Beitragvon 4stroker » 7. April 2018, 15:23

Beim Wuchten waren alle in einem sehr geringen Bereich von 5 bis 40 Gramm, nur einer fiel aus der Reihe und es wurden 315 Gramm angezeigt. Mit Matchen konnte ich die Unwucht auf immerhin 90 und 140 Gramm reduzieren. Durch die Puhsring-Geschichte natürlich wieder Zeitaufwendig aber die sollte man sich nehmen.
Zur Info, kontrollhalber habe ich auch die Felge allein gewuchtet, sie Zeigte jedoch "nur" eine Unwucht von ca. 35 Gramm und ist ohne Seitenschlag!

Höhenschlag haben die Reifen alle keinen, welcher außerhalb der Toleranz für Radialreifen läge.


Fertig Montiert sehen die Räder optisch deutlich Baloniger aus als wie die reinen Poly`s von Goodyear... gefällt mir persönlich aber auch ganz gut das Quartet :ja:

20180405_160713.jpg


Die Reifenschulter ist wesentlich runder als bei den Goodyear Poly`s

20180405_160929.jpg

20180405_160942.jpg
Zuletzt geändert von 4stroker am 7. April 2018, 15:54, insgesamt 1-mal geändert.
Heidi, Ziegenpeter und der Almöi sind begeistert, nur Fräulein Rottenmeier Zickt!

Benutzeravatar
4stroker
440 Magnum
Beiträge: 1966
Alter: 36
Registriert: 7. August 2014, 10:12
Wohnort: Berchtesgadener Land

Re: Goodyear F70-15 / Firestone Wide Oval FR-70-15 / Vredestein Classic Radials

#11 Beitragvon 4stroker » 7. April 2018, 15:29

.



Tatsächlich gemessene Größen (montiert auf einer 6 x 15 Felge)

20180406_165909.jpg


Reifenbreite: 215mm

20180406_165653.jpg


Profil/Laufflächenbreite: 160mm

20180406_170010.jpg


Durchmesser (bei max. pressure): 685mm
Heidi, Ziegenpeter und der Almöi sind begeistert, nur Fräulein Rottenmeier Zickt!

Benutzeravatar
4stroker
440 Magnum
Beiträge: 1966
Alter: 36
Registriert: 7. August 2014, 10:12
Wohnort: Berchtesgadener Land

Re: Goodyear F70-15 / Firestone Wide Oval FR-70-15 / Vredestein Classic Radials

#12 Beitragvon 4stroker » 7. April 2018, 15:49

Prägungen auf dem Reifen:

20180405_161030.jpg

TREAD - 2 PLIES POLYESTER PLUS 2 PLIES STEEL PLUS 1 PLIES NYLON / SIDEWALL - 2 PLIES POLYESTER



20180405_161045.jpg

LOAD RANGE B TUBELESS



20180405_161108.jpg

MAX LOAD 680kg (1500lb) AT 220 kPo (32 psi) MAX PRESS



Vorläufiges FAZIT:
Oberflächlich können die FIRESTONE FR70-15 Wide Ovals nicht ganz mit Authentizität wie sie die Goodyear Poly`s bieten mithalten. Die Verarbeitung und die Authentizität gehen an Goodyear.
Jedoch fühlt sich der Reifen vielversprechend an und ich bin sehr auf seine Fahreigenschaften gespannt. Sollte er im Handling und dadurch Sicherheitstechnisch wirklich an einen Radialreifen rankommen wäre es eine Alternative da ich regionalbedingt viel im kurvigen Gelände unterwegs bin.
Das Erscheinungsbild bleibt Geschmacksache, ganz echt ist er nicht aber nostalgischer und Stielechter als BF-Goodrich oder Vredestein Classic.

Ein abschließendes und echtes Fazit gibt es wenn ich damit gefahren bin, leider wird das noch eine Weile dauern..., aber es kommt!

Grüße Chris
Heidi, Ziegenpeter und der Almöi sind begeistert, nur Fräulein Rottenmeier Zickt!

Benutzeravatar
4stroker
440 Magnum
Beiträge: 1966
Alter: 36
Registriert: 7. August 2014, 10:12
Wohnort: Berchtesgadener Land

Re: Goodyear F70-15 / Firestone Wide Oval FR70-15 / Vredestein Classic Radials

#13 Beitragvon 4stroker » 13. Juni 2018, 13:52

So, nun endlich bin ich die Firestone FR70-15 gefahren, bislang erst ca. 100 km aber für einen ersten Eindruck sollte es reichen.

Gefahren wurden wie auch die anderen Reifen auf einen B-Body, diesmal allerdings kein 68er Charger mehr, sondern einen 69er Road Runner.
Die Fahrwerkskomponenten sind annähernd identisch, Stock mit neuen Polybuchsen, Konidämpfern und gesperrter Hinterachse.


Kurzum; die Reifen fahren nicht wie originale Polys, nein sie sind um längen besser!
Die Reifen sind berechenbarer und konstanter, ähnlich wie ein moderner Radialreifen. Besonders bei der Seitenführung punktet der FR70-15 gegenüber den F70-15.

Ich bin eine enge, kurvige Straße gefahren, da die Hauptstraße gesperrt war und umgeleitet wurde. Genau dann, wenn man es braucht, (wie erlebt) beim durchfahren einer engen, unübersichtlichen Kurve und es kommt einem ein Rennradfahrer straßenmittig entgegen geschossen :shock: und man geschreckt das Fahrzeug noch ein paar cm weiter zum Fahrbahnrand zirkeln möchte, funktioniert der Reifen. Er bleibt kontrolliert und berechenbar und das in Echtzeit.

Das Abrollgeräusch ist sehr angenehm, davon könnten sich einige Premium UHP-Reifenhersteller was abschneiden! Das Längsrillenprofil macht es möglich.
Der Fahrkomfort hängt dem eines klassischen Diagonals nicht hinter her.
Die Traktion beurteile ich im Trockenen einem echte Poly gegenüber als gut, der original Poly hat hier sogar durch seine weichen Flanken die Nase ein Stück vorne.

Im Nassen ist der Firestone FR70-15 bedenkenlos Fahrbar, klar es ist kein Regenreifen, aber seine Naßeigenschaft ist selbige wie sie von einem normalen, modernen Straßenreifen erwartet werden würde.

Die Optik; mir gefällt er sehr gut, 1000mal besser als ein Maxxis und co auf so einem Auto.

20180609_184927.jpg



Nun hab ich den Reifen ganz schön gelobt :gruebel: aber er hat es verdient!
Nur nochmal, um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen;
Es ist kein Wunderwerk, Fahrdynamisch ist der beste Reifen der Vredestein Classic (speedindex W) aber der Firestone FR70-15 ist klar besser und vielleicht sicherer als der originalpoly!

Negativpunkte:

-der Preis, ist hald aber so und muss jeder selbst wissen...

-Speedindex, kein E-Zeichen (ich werde nicht diskutieren ob man es nun braucht oder nicht!!!), Eintragung !?




Persönliches Fazit: Empfehlenswert, ich fahr nix anderes mehr wenn ich was mit Optik möchte :bindafür:


Wenns was neues gibt werd ichs wissen lassen :wink:
Grüße Chris
Heidi, Ziegenpeter und der Almöi sind begeistert, nur Fräulein Rottenmeier Zickt!

Benutzeravatar
marvin
440 Magnum
Beiträge: 1825
Registriert: 21. Mai 2011, 15:06

Re: Goodyear F70-15 / Firestone Wide Oval FR70-15 / Vredestein Classic Radials

#14 Beitragvon marvin » 13. Juni 2018, 19:04

Danke für den fundierten Vergleich :top:
'Seems like back in '69 or '70 every small town had a 340 Dart or Duster that was just about the fastest street car around!'

panther-pink
Trabbi
Beiträge: 132
Registriert: 16. Juni 2006, 18:17
Wohnort: Holland

Re: Goodyear F70-15 / Firestone Wide Oval FR70-15 / Vredestein Classic Radials

#15 Beitragvon panther-pink » 14. Juni 2018, 18:14

Danke……..!!!!! :top:
70 Chrysler 300 coupe TNT
69 Chrysler 300 coupe
69 Monaco coupe
69 polara 500 440 conv
63 sport fury

Jackson383
440 Magnum
Beiträge: 1884
Registriert: 23. April 2007, 18:28
Wohnort: Eastnfield, Nordfriesland
Kontaktdaten:

Re: Goodyear F70-15 / Firestone Wide Oval FR70-15 / Vredestein Classic Radials

#16 Beitragvon Jackson383 » 19. Juni 2018, 13:33

TOP
Bild
nicht sachlich argumentieren, gleich persönlich werden

IT´S NOT HOW FAST YOU GO ...
IT`S HOW YOU GO FAST.

Benutzeravatar
phanthomas-stuttgart
340-6
Beiträge: 1050
Registriert: 27. März 2005, 15:58
Wohnort: Stuttgart Heslach
Kontaktdaten:

Re: Goodyear F70-15 / Firestone Wide Oval FR70-15 / Vredestein Classic Radials

#17 Beitragvon phanthomas-stuttgart » 27. Juni 2018, 14:12

Danke Chris für den Top Vergleichstest.
Liest sich fast, wie bei AMS uä.
Bild

Benutzeravatar
Rubberduck
340
Beiträge: 466
Registriert: 9. Juli 2004, 08:59
Wohnort: Heidelberg

Re: Goodyear F70-15 / Firestone Wide Oval FR70-15 / Vredestein Classic Radials

#18 Beitragvon Rubberduck » 27. Juni 2018, 14:32

Sehr umfangreicher Test. Super ausgeführt. Danke.
Mario


Bild

Benutzeravatar
Muckinger
340-6
Beiträge: 1072
Alter: 42
Registriert: 5. Juli 2012, 16:53
Wohnort: Stuttgart

Re: Goodyear F70-15 / Firestone Wide Oval FR70-15 / Vredestein Classic Radials

#19 Beitragvon Muckinger » 3. Juli 2018, 15:01

Vielen Dank für den ausführlichen Vergleich. :top:
Bild

Robert
440 Magnum
Beiträge: 2456
Registriert: 2. April 2004, 09:31
Wohnort: Altona, Digga!

Re: Goodyear F70-15 / Firestone Wide Oval FR70-15 / Vredestein Classic Radials

#20 Beitragvon Robert » 3. Juli 2018, 15:12

Die Optik der Firestones ist wirklich sehr gelungen für Radials. Schade, dass es sowas nicht von Good Year gibt, sonst wären die eine echte Alternative für Vielfahrer.
Bild


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste