Seite 2 von 2

Re: AFR Messung / Lambda Sonde

Verfasst: 12. Dezember 2017, 01:22
von Duke
Das ist mal richtig gut, danke.

Gruß.

Re: AFR Messung / Lambda Sonde

Verfasst: 12. Dezember 2017, 10:29
von Turbotoni
Vielen Dank, für die gute Erklärung und die wichtigen Tips.

Re: AFR Messung / Lambda Sonde

Verfasst: 12. Dezember 2017, 12:44
von Psychoduster
Hi,

gerne und wenn es mal mehr ins Detail gehen soll, oder spezielle Fragen da sind.... einfach raus damit.

Gruß Eckhard

Re: AFR Messung / Lambda Sonde

Verfasst: 12. Dezember 2017, 16:35
von do.ch.rt.68
Ich hänge mich mal hier ran.

Habe mir eine Innovate MTX-L plus besorgt.
Wie und wo habt ihr eurer Messgerät angeschlossen?
So wie ich das sehe habe ich einmal Dauer plus, Masse, Zündungsplus und ein Signalkabel.
Möchte es gern dauerhaft einbauen( versteckt ) .Wo habt ihr die Spannung abgegriffen?

Bin für Tipps dankbar.

Gruß Paul

Ps: Fzg. Ist ein 68 Charger. 440cui 727

Re: AFR Messung / Lambda Sonde

Verfasst: 15. Dezember 2017, 09:31
von Psychoduster
do.ch.rt.68 hat geschrieben:Ich hänge mich mal hier ran.

Habe mir eine Innovate MTX-L plus besorgt.
Wie und wo habt ihr eurer Messgerät angeschlossen?
So wie ich das sehe habe ich einmal Dauer plus, Masse, Zündungsplus und ein Signalkabel.
Möchte es gern dauerhaft einbauen( versteckt ) .Wo habt ihr die Spannung abgegriffen?

Bin für Tipps dankbar.

Gruß Paul

Ps: Fzg. Ist ein 68 Charger. 440cui 727


Also möchtest Du das Gerät nur drinnen lassen, oder die Sonde auch :quest:
Gibt ein paar Möglichkeiten - wobei Du darauf achten musst, wie der entsprechende Stromkreis abgesichert ist.
Gerade beim Einschalten zieht das Gerät kurzzeitig sehr hohe Ströme (im MS Bereich), im Betrieb können es, in der Heizphase, aber auch mal 4A werden.
Ich persönlich würde eine geschaltete + Leitung nehmen und damit ein Relais ansteuern und am Fuseblock die +Leitung für die Fensterheber/Klimaanlage verwenden.

Im Schaltplan vom 68'er Charger gibt es hier ja ein paar Möglichkeiten.

http://www.mymopar.com/downloads/1968/68ChargerA.JPG
http://www.mymopar.com/downloads/1968/68ChargerB.JPG

Zweite Seite links unten (also ....68ChargerB.jpg)

Gruß Eckhard :top:

Re: AFR Messung / Lambda Sonde

Verfasst: 15. Dezember 2017, 14:55
von ratbikeatze
Mh, was ich mich Frage, warum versteckt? :gruebel:
Da es meines nicht selber mitloggen kann,ist es dann doch quasi wertlos, oder?
wenn es ist, weil es von der Optik nicht so richtig rein passt, temporär einbauen, dann alles gut Einstellen damit, und dann wieder raus.

ich hatte bei mir Dauerpluss von Batterie (klar), geschaltet Plus von einem Relais was schon da war ( hatte ich mit extra gesicherter Zuleitung für das ganze zusatzanzeigengeraffel eingebaut) . mit gepolsterter Schelle zusammen mit Vacuum ANzeige an Lenksäule gebaut. Später kam der Kram ab und in den Auspuff ein Blindstopfen.

Re: AFR Messung / Lambda Sonde

Verfasst: 18. Dezember 2017, 20:29
von do.ch.rt.68
Danke für eure Tipps.
Ich wollte die Anzeige versteckt einbauen, um immer mal wieder drauf schauen zu können ob lambda im optimalen Bereich ist.
Oder denkt ihr, dass es sinnfrei ist?
Die Anzeige ist mit der digitalen Anzeige halt nicht zeitgenössisch und passt so garnicht in den Innenraum.
Blindstopfen habe ich bereits in den einschweißringen
verbaut.
Vorbereitet ist die Auspuffanlage sozusagen für den Einbau.

Die Schaltpläne helfen mir schon mal. Ist ja zu den heutigen der modernen Autos recht übersichtlich.
Sind die Kabel bis zum Sicherungskasten alle gleich oder je nach Ausstattung verschieden?
Quasi Eingang Klima/E-Fensterheber bis zum Sicherungskasten vorhanden oder wurde das damals weggelassen?

Gruß Paul

Re: AFR Messung / Lambda Sonde

Verfasst: 19. Dezember 2017, 08:17
von ratbikeatze
ich würde das über ein Relais mit extra Zuleitung (und Sicherung) machen, das kannst du auch für andere Zusatzanzeigen/Geräte nutzen. Das Zündschloss macht nur den Schaltstrom dafür, hat eh genug zu tun in den alten KArren. Habe dafür das normale geschaltet Pluss genommen und davon auch Voltmeter und Öldruck abgezweigt.
Von Anzeigen die versteckt werden umggf. drauf zu schauen wenn was nicht stimmt halte ich persöhnlich nix , besonders im Verhältnis zum aufwendigen Einbau. Ein guter Temporär/bedarfseinbau , z.B: mit einer Gummierten Schelle für Lenksäulenmontage und Mehrpohlstecker ist nicht so aufwendig. Einzig das du die Lambdasonde auch ein/ausbauen musst nervt.

Re: AFR Messung / Lambda Sonde

Verfasst: 19. Dezember 2017, 08:20
von eldo3000
:top: ...Danke für die Info

Re: AFR Messung / Lambda Sonde

Verfasst: 21. Dezember 2017, 21:29
von MeanMachine
Bild

Innovate analog instrument, kombiniert mit 2 Sonden (li / re Bank) und Wechselschalter. Kunde war nach eigenen Worten ein control-freak... Intressant ist es allemale :ja:

Bild

Re: AFR Messung / Lambda Sonde

Verfasst: 22. Dezember 2017, 13:57
von Buschi
total fett und kein Öldruck.... 8-)

Re: AFR Messung / Lambda Sonde

Verfasst: 8. Januar 2018, 13:20
von standalone
Voll fett mann :lol:

Buschi, die Karre läuft nicht, links ist Kraftstoffdruck im Stand :-)

Re: AFR Messung / Lambda Sonde

Verfasst: 8. Januar 2018, 13:47
von Psychoduster
standalone hat geschrieben:Voll fett mann :lol:

Buschi, die Karre läuft nicht, links ist Kraftstoffdruck im Stand :-)


Äh.... ich wollte den Beitrag nicht unnötig zumüllen, aber ich bin davon ausgegangen, dass die Bemerkung von Buschi ein Späßchen war :cyclops:

Re: AFR Messung / Lambda Sonde

Verfasst: 8. Januar 2018, 15:35
von Yellow Charger
Sehr gute Erklärung im pdf-Dokument.
Danke.
Gruß

Re: AFR Messung / Lambda Sonde

Verfasst: 8. Januar 2018, 19:58
von 69
:top: Super, vielen Dank - klar, logisch, verständlich.

Und nun noch ein Artikel für's Gasereinstellen :mrgreen:

Re: AFR Messung / Lambda Sonde

Verfasst: 9. Januar 2018, 10:43
von Psychoduster
69 hat geschrieben::top: Super, vielen Dank - klar, logisch, verständlich.

Und nun noch ein Artikel für's Gasereinstellen :mrgreen:


Ich hab's geahnt.....

Also mache ich gerne, wobei der ungleich länger wird.
Als Vorschlag: ich werde im Frühjahr meinen Duster ordentlich einstellen, mit Breitbandmessung, vorheriger Vergaserüberholung, usw...
Daraus könnte ich dann einen Bericht zur Abstimmung machen, mit Bildern und Beschreibung.
Aber nur wenn mir nicht wieder alle 3 Sekunden jemand sagt, dass die Ansaugbrücke, Vergaser, Luftfilter o.ä. nicht original sind LOL

Also ich brauche erst besseres Wetter (andere Jahreszeit) und etwas Zeit, dann gerne.
BTW, den Vergaser bei 0°C ab zu stimmen, bei einem Fahrzeug, welches primär im Sommer gefahren wird, ist auch nicht so ganz sinnvoll - klar kann man eine Einstellung wählen, die von -10 - 35° funktioniert, aber eben nur mit Abstrichen, bzw. Verschiebungen im thermischen Haushalt des Motors (Stichwort volumenbezogener Sauerstoffanteil bei kalter und warmer Luft).
Hier ist auch immer die Frage, was gewünscht wird - max. Leistung, Verbrauchsoptimierung, usw....

Gruß Eckhard ;)

Re: AFR Messung / Lambda Sonde

Verfasst: 9. Januar 2018, 11:25
von Maverick
Bitte anfertigen. Habe auch Geduld und bin kein "Ori-Fetischist" :D

Re: AFR Messung / Lambda Sonde

Verfasst: 9. Januar 2018, 11:41
von Jensenguy
Das fände ich durchaus lesenswert. Hab zwar inzwischen auch ein passables Verständnis hinsichtlich Lambdasonden und wo man theoretisch bei der Abstimmung landen möchte aber zusätzliche Meinungen können nie schaden. Wobei ich meinen Wagen radikal in Richtung Economy getrimmt habe, was hier eher weniger gefragt sein dürfte. :grin:
Richtig komplex wird die Sache allerdings, wenn nicht nur der Zündzeitpunkt sondern auch die Zündkurve passend zur Gemischeinstellung modifiziert werden soll, das macht mir noch Kopfschmerzen.

Re: AFR Messung / Lambda Sonde

Verfasst: 9. Januar 2018, 11:55
von Psychoduster
Jensenguy hat geschrieben:Das fände ich durchaus lesenswert. Hab zwar inzwischen auch ein passables Verständnis hinsichtlich Lambdasonden und wo man theoretisch bei der Abstimmung landen möchte aber zusätzliche Meinungen können nie schaden. Wobei ich meinen Wagen radikal in Richtung Economy getrimmt habe, was hier eher weniger gefragt sein dürfte. :grin:
Richtig komplex wird die Sache allerdings, wenn nicht nur der Zündzeitpunkt sondern auch die Zündkurve passend zur Gemischeinstellung modifiziert werden soll, das macht mir noch Kopfschmerzen.


Ja, das haben wir mal bei der Entwicklung eines Rennmotors mit einem Zylinderdrucksensor erledigt.
Da kannst Du während der Messung den Druckverlauf verfolgen und auch sehen, wann der maximale Druck ansteht und ab welchem Zündwinkel Du in den klopfenden Bereich kommst, ohne Angst zu haben, den Motor gleich zu zerlegen.
Allerdings war das ein Motorrad-Einzylindermotor mit Einspritzanlage usw.....
Das ist, evtl. auch bedingt durch mein Berufsbild, deutlich einfacher, als ein Vergaser.
In meinem Fall ein Barry Grant Gold Claw (Basis Holley 750DP).

Re: AFR Messung / Lambda Sonde

Verfasst: 9. Januar 2018, 14:11
von Buschi
dank der verschiedensten Vergaserbauarten wird's sicher etwas tricky. Mit Holleybauformen geht es aber sehr gut. Vor allem mit Schwimmerkammern wo man von ausßen die Düsen wechseln kann.

Und ja, es war spaß... :)